Bei der 1995 im US-Bundesstaat Iowa gegründeten Band Slipknot handelt es sich um eine häufig äußerst kontrovers diskutierte Alternative Metal-Band. Im Jahre 1999 wurde die Band von Roadrunner Records unter Vertrag genommen und veröffentlichte kurz darauf ihr Debüt-Album unter dem Namen „Slipknot“.

Das 2001 veröffentlichte Album „Iowa“ überflügelte den Erstling nochmals und erreichte unter anderem den ersten Platz der britischen Alben-Charts.

Nach einer Kreativpause erschien im Mai 2004 schließlich „Vol. 3 (The Subliminal Verses)“, auf dem sich erstmals auch ruhigere Titel befanden. Diesem folgte das Live Album „9.0:Live“ bereits im Oktober 2005.

Das vierte reguläre Studioalbum von Slipknot erschien mit „All Hope Is Gone“ dann wiederum erst drei Jahre später, im August 2008.

Infolge des Todes des Bassisten Paul Grey am 24. Mai 2010 legte die Band eine längere Pause ein. Bis zum nächsten Slipknot Album sollte es dann auch bis Oktober 2014 dauern, da erschien mit „.5: The Gray Chapter“ das langersehnte fünfte Album der Band.

Das sechste Album der Band soll nach Aussage von Corey Taylor im Jahre 2019 veröffentlicht werden und nach dessen Aussage mindestens so hart wie „IOWA“ sein.

Somit dürfen sich alle Slipknot-Fans im kommenden Jahr auf eine neue Veröffentlichung der US-Amerikaner freuen.