Heavy Metal — das sind gewaltige Klänge, markante Gitarren-Riffs und ausdauerndes „Metal Drumming“. Das nahezu wichtigste Instrument ist die E-Gitarre, die mit legendären Powerchords und vielen technischen Raffinessen gespielt wird. Hier waren einige Genies am Werk, wie etwa Eddie Van Halen, Robert Plant von Led Zeppelin oder Tony Iommi von Black Sabbath. Heavy Metal wird als eine Stilrichtung bezeichnet, die sich aus dem Hard Rock herausgebildet hat. Bis heute ist die Zuordnung verschiedener Bands zum Hard Rock oder zum Heavy Metal nicht eindeutig. Der Heavy Metal war lange Jahre umstritten und dennoch brachte kein anderer Musik-Stil so viele eigene Zeitschriften und Internetseiten zum Thema Heavy Metal, wie etwa die interessantesten Metal-News heraus. Metall-Fans finden ebenfalls auf beliebten Metal-Internetseiten Informationen über Konzerte, Metal-Bands oder den neuesten Alben. Metal-Bands kreieren sogar, man glaubt es kaum, eigene Schuhe, beispielsweise wie die Metal-Band Slayer oder die Sneaker-Kollektion von Black Sabbath. Heavy Metal ist eine Stilrichtung, die Eltern und Jugendliche gleichermaßen bevorzugen. Die deutsche Band Scorpions,die 1965 gegründet wurde, geht heute noch auf Tour und lockt nicht nur zahlreiche Fans von damals, sondern auch die jüngere Generation in die Hallen.

Die wilden 70er

Hard-Rock, aber auch die Anfänge des Metal wurden in den 70er Jahren durch Bands wie Black Sabbath und Deep Purple populär. Manche bezeichnen sogar die Band Black Sabbath als die erste Metal-Band. Die „wilden Jungs“ der 70er schlugen bei ihrer Musik nicht nur kraftvolle Töne an, sondern brachen auch mit herkömmlichen Normen. Die bevorzugte Kleidung bestand aus Lederjacken mit Fransen. Männer trugen Schminke im Gesicht, der Oberkörper war nicht bedeckt und die Haare wurden länger und länger. Das war teilweise der Grund dafür, dass diese Bands auf Kritik in der breiten Öffentlichkeit stießen.

Die metal-harten 80er

Metal Bands der 80er Jahre legten vor allem Wert auf Show und große Auftritte. Die großen Namen waren Iron Maiden, Manowar, Judas Priest, Metallica sowie die Scorpions und Helloween aus Deutschland. Zu den Glamour-Bands gesellten sich stahlharte Formationen wie Pantera, Creator, Accept, Hammerfall und Sepultura, die einen etwas härteren Ton anschlugen.

Die experimentierfreudigen 90er

Gegen Ende der 80er bis in die 90er Jahre kristallisierten sich verschiedene andre Arten des Metal heraus. Die wichtigsten Ableger des Heavy und Power Metal nannten sich Dark Metal, Death Metal, Black Metal, Trash-Metal. Ab Beginn des Jahres 2000 veränderte sich in der Heavy Metal-Szene nahezu nichts mehr. Neuere Heavy Metal-Bands können kaum noch Fuß in der Branche fassen, die Konkurrenz aus den Anfangsjahren hat nach wie vor noch Kult-Status. Spricht man heutzutage vom Heavy Metal, orientieren sich die meisten Fans an den fantastischen 80er Jahren.

Der Heavy Metal und seine Balladen

Dass Heavy Metal auch sanftere Melodien hervorbringen kann, sieht jedermann an den vielen Metal-Balladen. Davor machen auch die härtesten Bands des Genres nicht Halt, wie etwa Mötley Crüe mit „You’re All I Need“ oder „Cemetery Gates“ von Pantera. Metal-Ballads wie „Stil loving you“ von Scorpions, „In the Middle of a Heartbeat” von Helloween, „Nothing Else Matters“ von Metallica oder Bruce Dickinsons „Tears of the dragon“ lassen alle Metal-Herzen weich werden.